Ruhr-Universität Bochum

Als eine der größten Universitäten Deutschlands ist die Ruhr-Universität Bochum (RUB) eine feste Institution im Bildungssektor. Im Herbst 2018 wird der Campus um mehrere Gebäude mit einer Gesamtfläche von 49.000 Quadratmetern erweitert. Die Ersteinrichtung mit Büromöbeln stellt sowohl für ASSMANN als auch für den Handelspartner Lapp GmbH ein außergewöhnliches Projekt dar.

Die Ruhr-Universität Bochum ist Bildungs- und Begegnungsstätte für 43.000 Studierende und beinahe 6.000 Beschäftigte. Sie alle benötigen Platz zum Lernen, Lehren und Leben. Weil dieser aufgrund der wachsenden Anmeldungen immer knapper wird, baut die Universität im Jahr 2018 an: In zwei Neubauten finden unter anderem die Fakultäten für Psychologie und Wirtschaftswissenschaft ein neues Zuhause. Neben modernen Seminarräumen und Hörsälen bieten auch Cafeterien, mehrstöckige Fachbibliotheken und die Büros zahlloser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Platz zum Verweilen, Lernen und Arbeiten. Insgesamt entstehen etwa 1.600 neue Räume – alle ausgestattet mit funktionalen Möbelsystemen. Eine Ersteinrichtung in dieser Größenordnung erfordert einen erfahrenen Partner, nicht zuletzt deshalb entscheiden sich die Verantwortlichen für eine Zusammenarbeit mit ASSMANN und der Lapp GmbH. „Bei diesem Auftrag handelt es sich um den bisher größten in der Unternehmensgeschichte von ASSMANN“, verrät Axel Ellermann. Als Key Account Manager ist er für die Betreuung von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen zuständig. Zusammen mit seinem Kollegen Tobias Kirtz aus der Objektabteilung hat er das Projekt seitens ASSMANN betreut. Egal ob Regale, Schreibtische oder Loungeelemente – ein Großteil der Möbel für die Neubauten kommt aus Melle.

Hohes Mitspracherecht

Damit die neuen Räume sinnvoll eingerichtet werden, bezieht das verantwortliche Projektteam die Angestellten der Universität in die Planung ihrer Büros mit ein. So entsteht ein Konzept, bei dem kein Raum dem anderen gleicht, aber alles bedarfsgerecht eingerichtet ist. Die Dozenten der juristischen Fakultät benötigen beispielsweise viele Schränke und Regale, um Bücher und Ordner zu verstauen. Andere Beschäftigte wiederum arbeiten bevorzugt an größeren Tischen, weil sie zwei Monitore nutzen oder praktische Arbeiten an ihrem Platz verrichten. Die Vorgehensweise bringt zwar einen höheren Arbeitsaufwand für das Projektteam mit sich, dieser zahlt sich aber aus. Denn jeder Mitarbeiter der Universität bekommt so einen individuell auf seine Aufgaben zugeschnittenen Arbeitsplatz. Bei der Wahl der passenden Schreibtischsysteme fällt die Entscheidung auf Rondana, da mit den individuell zusammenstellbaren Systemen der zur Verfügung stehende Platz im Raum optimal genutzt werden kann. Um große Aktenberge und umfangreiche Büchersammlungen übersichtlich sortieren zu können, kommen individuell konzipierte Allvia-Regale und Schranksysteme zum Einsatz, die um Pontis-Rollcontainer ergänzt werden. So wird ein ausreichender und bedarfsgerechter Stauraum geboten. Eine komfortable Basis für den Gedankenaustausch bilden die Syneo- Loungemöbel in den Pausen- und Besprechungsräumen: Mit ihrem modernen Design und den textilen Oberflächen sind sie nicht nur optisch ein echter Hingucker, sondern schaffen gleichzeitig auch Räume für Kommunikation und konzentriertes Arbeiten. Von der neuen Einrichtung profitieren nicht nur die Beschäftigten der Ruhr-Universität Bochum, sondern auch die Studierenden. Denn viele der ASSMANN Einrichtungslösungen kommen auch in den Seminarräumen zum Einsatz. Darüber hinaus können sich Lernwillige in den Bibliotheken an einen der mit Viteco-Systemstellwänden abgeschirmten Arbeitsplätze der Solos-Serie zurückziehen. Die Trennwände dienen als Sichtschutz und verfügen gleichzeitig über schallabsorbierende Eigenschaften. In der Cafeteria sind es funktionale Elemente wie Hochtische, um die sich die Studierenden bei einem Kaffee versammeln können. Durch die raumspezifischen ASSMANN Einrichtungskonzepte werden Orte zum Verweilen und Wohlfühlen geschaffen, die zugleich mit einem modernen Design überzeugen.

Kommunikation als Erfolgsrezept

Damit die Bestellung angesichts der großen Stückzahl an Möbeln reibungslos abläuft, wurden die Daten gleich dreimal geprüft. Über einen Zeitraum von zwei Monaten hinweg erfolgt die Anlieferung der Möbelsysteme – stets zum vereinbarten Termin. Vor Ort werden die Möbel etagenweise zugeordnet und in fester Raumabfolge montiert. Die Möblierung erfolgt schnell und die Mitarbeiter der Ruhr-Universität Bochum können trotz der parallel verlaufenden Montage ungestört weiterarbeiten. Auch die Zusammenarbeit zwischen ASSMANN und Lapp funktioniert: „Wir haben uns stets gegenseitig über den Arbeitsfortschritt informiert, damit jeder zu jeder Zeit wusste, was wann zu tun ist. Das hat uns die Planung sehr erleichtert“, berichtet Lapp- Geschäftsführer Wolfgang Kuhlmann. Passend zum Beginn des Wintersemesters sind die Räumlichkeiten schließlich bezugsfertig, sodass der Lehrbetrieb pünktlich am 8. Oktober 2018 beginnen kann. „Der Zeitplan wurde genau eingehalten. Das war für alle ein guter Start ins neue Semester“, resümiert Tobias Kirtz von ASSMANN zufrieden.

Anforderung:

ASSMANN soll gemeinsam mit der Lapp GmbH 1.600 Räume mit Möbelsystemen ausstatten, die den individuellen Bedürfnissen der Angestellten und Studierenden der Ruhr-Universität Bochum gerecht werden.

Herausforderung:

Die Lieferung und Montage der Möbel erfolgt streng terminiert und muss bis zum Semesterbeginn abgeschlossen sein.

Projekt:

Einrichtung von zwei Neubauten auf dem Uni- Campus

Fachhandelspartner:

Lapp GmbH, Hagen

Über den Kunden:

Mit 43.000 Studierenden und 20 Fakultäten zählt die RUB zu den größten Universitäten in Deutschland.