Zum Hauptinhalt springen

„Verbrauch senken. Effizienz erhöhen.“

ASSMANN belohnt seine LKW-Fahrer für ihren guten Fahrstil

 

Häufiges Bremsen, schnelles Beschleunigen oder nicht effiziente Fahrstrecken führen zu einem hohen Spritverbrauch. Das ist beim Auto genauso wie beim LKW. Auch wirken sich eine schlechte Verladung oder ein schlechtes Zeitmanagement negativ auf den Verbrauch aus.

Viele Faktoren müssen berücksichtigt werden, damit die eigene Fahrzeugflotte möglichst effektiv eingesetzt werden kann. Das geht leichter, wenn man sich Unterstützung holt: ASSMANN setzt dabei auf den telematikgestützten Internetdienst von FleetBoard. Als Belohnung dafür, dass die LKW-Fahrer wirtschaftlich fahren, zeichnet ASSMANN einmal im Jahr die drei besten von ihnen aus. So auch vor kurzem für 2016. Ausgewertet wurde dabei die Gesamtfahrweise, drei Beurteilungskriterien standen dabei im Vordergrund:

  • verbrauchsbezogene Fahrweise
  • bremsbezogene Fahrweise
  • Einsatzschwere

And the winner is ...

Vergeben wurden 0 bis 10 Punkte, wobei eine 10 die beste Punktzahl widerspiegelt. Drei Fahrer lagen an der Spitze nah beieinander und teilten sich das „Siegertreppchen“:

  1. Platz: Denis Götz mit 9,46
  2. Platz: Tino Ladewig 9,45
  3. Platz: Herrmann Wente 9,36

Leiter der Tourenplanung Markus Gangei, Personalleiter Alexander Neudorf und der technische Leiter Guido Hübner überreichten den drei Fahrern die Urkunden. Der „Beste Berufskraftfahrer“, Denis Götz, erhielt zudem einen Pokal. „Das FleetBoard motiviert unsere LKW-Fahrer, bewusster zu fahren“, erzählt Markus Gangei. „Mit FleetBoard fällt es ihnen deutlich leichter, den eigenen Fahrstil realistisch einzuschätzen. Eine tolle Möglichkeit, die sich natürlich auch positiv auf die Wirtschaftlichkeit von ASSMANN auswirkt.“