COVID-19
COVID-19

Wir leisten weiterhin für Sie “Gute Arbeit“

Unter der Berücksichtigung und Umsetzung verschiedenster Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden sind wir bis auf Weiteres mit unseren Services und Dienstleistungen sowie unserer Möbelproduktion in der gewohnten ASSMANN Qualität für Sie von 8.00 - 16.00 Uhr täglich erreichbar! Bleiben Sie gesund!

Universität Paderborn

Seit Jahren steigt die Zahl der Einschreibungen an der Universität Paderborn. Aktuell sind über 20.000 Studierende immatrikuliert, hinzu kommen mehr als 2.000 Mitarbeiter - Tendenz steigend. Um dem Platzbedarf gerecht zu werden, wird 2018 auf dem Campus das neue Gebäude I errichtet. Dessen Inneneinrichtung überzeugt mit einem modernen Konzept von ASSMANN, das den Bogen zwischen Komfort und Funktionalität schlägt.

Deutschlands Hochschullandschaft befindet sich im Wandel: Neue Studiengänge und Lernmethoden etablieren sich. Notebooks und das Internet gehören inzwischen genauso zum Universitätsalltag wie die Bibliothek und eine Mensa. In offenen Lernbereichen werden Rückzugsorte immer beliebter, gleichzeitig wächst der Wunsch nach modernen Arbeitswelten, in denen Angestellte und Studierende nicht nur konzentriert arbeiten, sondern sich auch wohlfühlen können. Diese Erfahrung hat auch die Universität Paderborn gemacht und kommt der Nachfrage mit dem Bau des neuen Gebäudes I entgegen. Direkt am Haupteingang der Hochschule gelegen, ist der Neubau nahtlos mit dem 1972 eröffneten Hauptgebäude verbunden. Die moderne Architektur mit ihren klaren Konturen und der großzügigen Verglasung bildet einen spannenden Kontrast zum alten Gebäudekomplex. Seit 2018 befindet sich in dem neuen Bau das Lern- und Bibliothekszentrum der Universität. Neben Arbeitsbereichen für die Studierenden beherbergt der Neubau auch die Büros des International Office und der Zentralen Studienberatung. Die unterschiedlichen Bereiche erfordern durchdachte und auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnittene Einrichtungskonzepte. Während die Mitarbeiterbüros praktische Stauraumlösungen benötigen, soll das Mobiliar, an dem die Studierenden arbeiten, flexibel verstellbar oder mit technischen Funktionen ausgestattet sein. Bereits seit mehreren Jahren arbeitet die Hochschule mit ASSMANN zusammen. Die 80-jährige Erfahrung des Meller Familienunternehmens und die bereits mehrfach unter Beweis gestellte Qualität der Möbelsysteme haben die Verantwortlichen der Universität nachhaltig überzeugt. Deshalb ist ASSMANN auch für die Möblierung des neuen I-Gebäudes die erste Wahl.

Komfortable Loungemöbel

Für die Einrichtung des Neubaus haben Annette Lukies und ihre Kollegen aus dem Bereich Kaufmännisches und infrastrukturelles Gebäudemanagement der Universität Paderborn genaue Pläne: „Für uns ist nicht nur die Funktionalität wichtig. Wir wollen Möbel, die komfortabel sind, optisch überzeugen und unseren Studierenden einen echten Mehrwert bieten“, betont sie. In Abstimmung mit ASSMANN fällt die Wahl daher unter anderem auf Syneo Line. Auf den modernen Loungemöbeln können die Besucher des Notebook-Cafés im Wartebereich Platz nehmen. Das Notebook-Café im Souterrain des Neubaus ist die zentrale Anlaufstelle bei allen technischen Fragen. Hier bieten Experten des Zentrums für Informationsund Medientechnologien (IMT) einen umfassenden IT-Support. Damit dieser nicht an einem leeren Akku scheitert, sind die Loungemöbel mit Steckdosen für die Stromversorgung von mobilen Geräten ausgestattet. An den Rondana- Besprechungstischen sorgen außerdem RJ45-LAN-Kabelanschlüsse für eine stabile Internetverbindung.

Mit ASSMANN ist es uns gelungen, die verschiedenen Bereiche ihren individuellen Anforderungen entsprechend einzurichten.

Annette Lukies, Kaufmännisches und infrastrukturelles Gebäudemanagement der Universität Paderborn

Vielfalt und Flexibilität

Ein paar Räume vom Notebook-Café entfernt befindet sich das Universitätsarchiv. Dort werden alle Unterlagen wie Akten, Karteien oder Bücher gesichert, die im Verlauf der Geschichte der Hochschule und ihrer Vorgängerinstitutionen zusammengetragen wurden. Seit dem Gründungsjahr 1972 ist eine erhebliche Menge an Material zusammengekommen, das übersichtlich und platzsparend untergebracht werden muss. Hier schaffen die Allvia- Regalsysteme von ASSMANN mit ihrem großzügigen Stauraum Abhilfe. So finden alle Dokumente ihren Platz und sind im Bedarfsfall schnell zur Hand. Für das private Archiv vieler Studierender ist sicherlich das Abschlusszeugnis das wichtigste Dokument. Wer kurz vor der alles entscheidenden Prüfung steht oder an einer Hausarbeit schreibt, für den ist der Lerntreff in der ersten Etage des Neubaus eine wichtige Anlaufstelle. Die aneinandergereihten Pontis-Klapptische bieten ausreichend Fläche für Lesestoff und Schreibblöcke. Dank technischer Schnittstellen ist auch hier die Stromversorgung stets gewährleistet. Die Pontis-Tische lassen sich seitlich umklappen und dank ihrer leichtgängigen Rollen ohne nennenswerten Kraftaufwand verschieben. So können sie bei Bedarf platzsparend zusammengeschoben werden. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn die Räumlichkeiten für größere Veranstaltungen genutzt werden. Wer nicht allein, sondern gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe lernt, findet derweil an den Hochtischen der Serie Solos ausreichend Platz. Ebenso wie im Notebook- Café bieten auch hier im Lerntreff die beliebten Syneo-Loungemöbel komfortable Rückzugsmöglichkeiten. So können sich Studierende in Ruhe mit Kommilitonen austauschen oder ein Buch lesen, bevor sie zu ihrem nächsten Kurs in einem der nahe gelegenen Seminarräume aufbrechen. Auch diese sind von ASSMANN ausgestattet worden und sorgen mit Tischen der Pontis- Reihe für eine klare Struktur, sodass nichts von der Arbeit ablenkt. Doch nicht nur die Studierenden können sich über die ASSMANN Möbel freuen, sondern auch die Mitarbeiter des International Office und der Zentralen Studienberatung. Ihre Büros sind mit Schreibtischen der Reihe Canvaro und mit Allvia-Regalsystemen ausgestattet. Dank individueller Planung und vielfältiger Kombinationsmöglichkeiten werden hier Konzepte verwirklicht, die sich ideal an die Bedürfnisse der Mitarbeiter anpassen. Die höhenverstellbaren Schreibtische unterstützen zudem ergonomisches Arbeiten und steigern zeitgleich die Zufriedenheit der Kollegen. In der Zentralen Studienberatung steht nicht nur die Funktionalität der ASSMANN Möbelsysteme im Fokus, sie sollen vor allem auch repräsentativ sein. So werden Ratsuchende hier nun an der stilvoll gestalteten Empfangstheke VisitASS begrüßt.

Den Geschmack getroffen

Obwohl das Gebäude I ein relativ großer Bau ist und viele verschiedene Arbeitsbereiche beherbergt, verlaufen die Planung und die anschließende Einrichtung zur Freude aller Beteiligten reibungslos. Dank der jahrelangen Zusammenarbeit sind ASSMANN und die Verantwortlichen der Hochschule Paderborn mittlerweile ein eingespieltes Team: Nach der gemeinsamen Ideenerarbeitung muss das Meller Unternehmen nur wenige Vorschläge unterbreiten, bis es den Geschmack aller Beteiligten trifft. Um sicherzugehen, dass die Konzepte auch zu 100 Prozent den Erwartungen entsprechen, liefert das Familienunternehmen vorab eine Auswahl von Musterobjekten nach Paderborn. Annette Lukies ist begeistert von diesem Service: „Für uns war das ein toller Vorgeschmack auf die fertige Einrichtung! Es war schön, zu sehen, wie die Möbel in den neuen Räumlichkeiten wirken – und wir wussten bereits sehr früh, dass wir bei der Planung alles richtig gemacht haben.“ So dauert es nur wenige Wochen, bis das Projekt Inneneinrichtung endgültig abgeschlossen ist. Passend zum Vorlesungsbeginn im Sommersemester 2018 ist alles fertig. „Die Abwicklung verlief sehr gut und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen“, fasst Annette Lukies zusammen. Inzwischen ist bereits das nächste große Projekt auf dem Campus geplant: Die Einrichtung des neuen Gebäudes Y. Der Forschungsbau des Instituts für Leichtbau soll ebenfalls mit ASSMANN Büromöbelsystemen ausgestattet werden. Wahrscheinlich nicht das letzte gemeinsame Projekt zwischen dem Meller Unternehmen und der Universität Paderborn.

Anforderung:

Ein neues Gebäude der Universität muss vollständig eingerichtet werden. Neben der Büroausstattung sind erstmals auch Loungemöbel für Lern- und Wartebereiche gewünscht.

Herausforderung:

Das Gebäude bietet eine Vielzahl an Lern-, Arbeits- und Rückzugsbereichen, die jeweils unterschiedliche Anforderungen an die Einrichtung stellen.

Projekt:

Einrichtung Neubau Gebäude I

Über den Kunden:

Die Universität Paderborn wurde 1972 gegründet. Heute werden den mehr als 20.000 Studierenden 67 Studiengänge angeboten.