Rathaus Ueckermünde

Seit 1889 die erste öffentliche Badeanstalt in Ueckermünde eröffnet wurde, kann die auch als Haffbad bekannte Stadt auf eine lange Tradition als beliebter Badeort zurückblicken. Schon seit 1781 dient der erhaltene Flügel des Pommerschen Schlosses der Stadt Ueckermünde als Rathaus. Die ursprünglich vierflügelige spätgotische Schlossanlage aus dem 16. Jahrhundert hat eine wechselvolle Geschichte erlebt, die mit den letzten Modernisierungsmaßnahmen im Jahr 2011 einen vorläufigen Abschluss gefunden hat. Das Ergebnis ist eine reizvolle Kombination aus historischer und moderner Architektur.

„Nach Abschluss der Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen für die städtische Verwaltung im August 2011 ist eine reizvolle Kombination aus sanierter historischer und moderner Architektur entstanden. Unser Anspruch an funktionelle Ästhetik und solide Qualität ist trotz eines bei solchen Projekten immer zu engen Budgets voll und ganz erfüllt worden. Für uns hat sich die sorgfältige Auswahl unserer Projektpartner im Vorfeld bestens gelohnt. In den neuen Büros der städtischen Verwaltung herrscht jetzt ein angenehmes Wohlfühlambiente für gute Arbeit und mehr Bürgernähe.“

Heidi Michaelis, Bürgermeisterin

Zielsetzung und bauliche Herausforderung


Im Zuge der Anbau- und Modernisierungsmaßnahmen wurden alle betroffenen Räume mit neuen Möbeln ausgestattet. Gefordert war eine qualitativ hochwertige Einrichtung mit tragfähigem Kostenrahmen.

Historische Bausubstanz zu erweitern ist nicht nur in baulich-technischer Hinsicht, sondern insbesondere auch im Hinblick auf eine gelungene Ästhetik eine große Herausforderung für Bauherren und Architekten. Auch hier galt es, mit dem bewilligten Budget sparsam zu haushalten. Durch den geradlinig schlichten Erweiterungsbau ist eine ansprechende Kombination aus der verspielten pommerschen Variante spätgotischer Baukunst und der klassisch modern anmutenden Architektur der Gegenwart entstanden.

Arbeitsplätze

19 Ein- und Mehrpersonenbüros sowie repräsentative Räumlichkeiten auf insgesamt 3 Etagen.

Mobiliar


  • Rondana Schreibtischkonfigurationen
  • Pontis Schiebetürenschränke und Rollcontainer
  • InvitASS Schrankwandsystem

Weitere Referenzen