COVID-19
COVID-19

Wir leisten weiterhin für Sie “Gute Arbeit“

Unter der Berücksichtigung und Umsetzung verschiedenster Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden sind wir bis auf Weiteres mit unseren Services und Dienstleistungen sowie unserer Möbelproduktion in der gewohnten ASSMANN Qualität für Sie von 8.00 - 16.00 Uhr täglich erreichbar! Bleiben Sie gesund!

Funke Mediengruppe

Bereits vor etwa 15 Jahren wurden bei der FUNKE MEDIENGRUPPE erste Überlegungen für einen Umzug angestellt. Die Geduld bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück hat sich gelohnt: Am Jakob-Funke-Platz in Essen zieht nun ein neues, zweigeteiltes Stammhaus die Blicke der Passanten auf sich. Im Innern begeistern Möbelsysteme von ASSMANN die Mitarbeiter.

Direkt neben dem Berliner Platz, schräg gegenüber des Colosseum Theaters, sorgen seit Ende 2018 zwei Gebäude für einen echten Hingucker: Zur Linken das Medienhaus 1, ein futuristischer Komplex mit schwarzer Fassade, auf der das rot-weiße Logo der FUNKE MEDIENGRUPPE besonders gut zur Geltung kommt. Rechts daneben steht der Medienturm, ein rundes Bauwerk mit silberner Front. Er ist zierlicher als sein ungleiches Gegenstück, doch keinesfalls weniger aufregend. Immerhin versprüht er dank der FUNKE-NewsWall im oberen Teil seiner Fassade einen kleinen, aber feinen Hauch vom Londoner Piccadilly Circus – und das mitten im Ruhrgebiet. Die 180 Grad-LED-Werbefläche ist 7,5 Meter hoch und befindet sich auf der Seite des Gebäudes, die dem Publikumsverkehr zugewendet ist. Präsentiert werden darauf unter anderem lokale und internationale Nachrichten, Sportmeldungen, Promi-News sowie Veranstaltungstipps und Informationen zum Wetter.

Gebäude mit Symbolkraft

„Die Architektur der beiden Häuser erzählt eine Geschichte“, verrät Heiko Hansler. Als Leiter des Immobilienund Facility-Managements der FUNKE MEDIENGRUPPE gibt es wohl kaum jemanden, der sich mit den Fakten rund um das neue Stammhaus besser auskennt als er. „Die schwarze Front des Medienhauses 1 symbolisiert zum einen den Steinkohleflöz als Ausdruck der Verbundenheit zu unserer Region, zum anderen die Druckerschwärze als Symbol für unsere Tageszeitungen“, so der Leiter des Umzugsprojekts. Der hell gestaltete Medienturm erinnere hingegen an einen Druckzylinder und repräsentiere auf diese Weise in Kombination mit der hochmodernen LED-Werbefläche die Kernkompetenzen der FUNKE MEDIENGRUPPE: die Bereiche Print und Digital. Beim Betreten des schwarzen Gebäudekomplexes fällt ein weiteres Highlight direkt ins Auge: Ähnlich der NewsWall an der Fassade des Medienturms werden auch hier Informationen via LED verbreitet. Als Grundfläche dient jedoch keine Wand, sondern die Treppe, die mitten im Foyer angesiedelt ist. Über ihre Stufen, die beim Hinaufschreiten je nach Videoinhalt mehrfach ihre Farbe wechseln, erreicht man das erste Stockwerk. Dort wartet die nächste Besonderheit, zu deren Realisierung das Meller Unternehmen ASSMANN einen entscheidenden Beitrag geleistet hat: der NewsDesk.

Stilecht

Die Abteilung erinnert stark an Redaktionen, wie sie in Spielfilmen oft zu sehen sind: Eine Wand ist voll mit Bildschirmen, auf denen das Neueste aus dem Verbreitungsgebiet und der ganzen Welt aufflackert, davor ein Geflecht aus weißen Schreibtischen, an denen Redakteure sitzen und die gerade empfangenen Nachrichten für die verschiedensten Printund Digitalerzeugnisse der FUNKE MEDIENGRUPPE aufbereiten. Weil ihre Anordnung mit etwas Fantasie einem sich schlängelnden Drachen ähnelt, werden die Tische intern auch Drachentische genannt. Sie stammen aus dem ASSMANN Sortiment und bieten 30 Journalisten Platz. Doch der NewsDesk ist nicht der einzige Bereich, der mit Büromöbelsystemen aus Melle ausgestattet ist. Genau genommen sitzen alle 1.200 Mitarbeiter, die im neuen, zweiteiligen Stammhaus untergebracht sind, an elektromotorisch höhenverstellbaren Steh-Sitz-Schreibtischen von ASSMANN. Die Büros, in denen zum Beispiel die Chefredaktion der WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung), die Sport- und Lokalredaktionen sowie die Abteilungen IT, Logistik, Controlling, Marketing und Human Ressources der FUNKE MEDIENGRUPPE untergebracht sind, sind allesamt nach dem Open-Space-Prinzip eingerichtet. Die ergonomischen Arbeitsplätze bieten einen Mehrwert, den die Kollegen ganz besonders zu schätzen wissen. Um trotz der offenen Büroflächen konzentrierte Meetings oder Telefonate zu ermöglichen, wurden einige Raum-in-Raum- Lösungen installiert. Dort bieten manuell höhenverstellbare Pontis-Varianten mit runder Tischplatte genug Ablagefläche für Notizbücher, Laptops oder auch eine Tasse Kaffee.

Aus Erfahrung gut

Allvia-Schiebetürschränke haben ebenfalls ihren Platz in den neuen Räumlichkeiten gefunden. Mit ihrem großzügigen Stauraum werden sie gleichzeitig als raumgliedernde Elemente eingesetzt, um im Open Space verschiedene Arbeitszonen zu schaffen. Genau wie alle ASSMANN Tische in beiden Gebäuden, sind auch sie komplett in Weiß gehalten. Das hat einen bestimmten Grund: „Wir wollten eine fröhliche, arbeitsbejahende Atmosphäre schaffen. Und da der Boden schon dunkel werden sollte, weil er dann unempfindlicher ist, haben wir uns für helle Möbel als Ausgleich entschieden“, erklärt Heiko Hansler. Außerdem spiegeln sich so die Fassaden der beiden Gebäude im Einrichtungskonzept wider. Dass die Wahl auf ASSMANN Systeme fiel, ist kein Zufall: „Wir sind einfach begeistert von der Funktion, dem Preis und dem Design der Produkte“, schwärmt Heiko Hansler. Es war nicht das erste gemeinsame Projekt zwischen der FUNKE MEDIENGRUPPE und den Experten für moderne Arbeitswelten aus Melle. In erster Linie lief der Kontakt über den Essener Fachhandelspartner Beck Objekteinrichtungen GmbH & Co. KG, teilweise aber auch mit ASSMANN direkt. „Wir haben das Unternehmen schon bei früheren Kooperationen als fairen und kompetenten Partner kennengelernt. Und auch dieses Mal hat die Zusammenarbeit wieder viel Spaß gemacht“, so der Projektleiter.

Mit ASSMANN ist es immer eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe – das ist sehr professionell.

Heiko Hansler, Leiter des Immobilien- und Facility-Managements der FUNKE MEDIENGRUPPE

Öffnung nach außen

Während die Büros modernen optischen und funktionalen Standards entsprechen, gibt es einen Ort im neuen Medienhaus 1, an dem die Zeit stillzustehen scheint: Im vierten Obergeschoss ist das sogenannte historische Gründerzimmer aus dem alten Verlagsgebäude mit allen Möbeln und Utensilien originalgetreu wieder aufgebaut worden. Die Platzierung im Gebäude ist nicht zufällig gewählt: Das Zimmer liegt auf dem Weg zur neuen FUNKE-Lounge – einem Treffpunkt, der für exklusive Veranstaltungen genutzt wird. Der Eventbereich bildet designtechnisch einen starken Kontrast zum benachbarten Gründerzimmer. Die räumliche Nähe ist ein weiteres im Gebäudekonzept verstecktes Symbol: Sie verkörpert die enge Verbindung zwischen Vision und Tradition, die bei der FUNKE MEDIENGRUPPE gelebt wird. Die Gebäude am Jakob- Funke-Platz 1 beherbergen auf ihrer Gesamtfläche von rund 36.000 Quadratmetern allerdings noch mehr: Im Erdgeschoss des Medienturms ist neuerdings der FUNKE-Kiosk beheimatet, in dem Besucher Tickets für Veranstaltungen kaufen und bei einem leckeren italienischen Eis oder Kaffee durch das Portfolio des Unternehmens stöbern können. Im Medienhaus 1 stehen den Mitarbeitern ein stilvoll eingerichtetes Restaurant mit Außenbereich sowie ein Fitness- und ein Massageraum zur Verfügung. Großzügige Tagungsräume finden hier ebenfalls ihren Platz. Künftig sollen auch Externe von der Größe des neuen Stammhauses profitieren: Das Unternehmen vermietet Teile seiner Flächen, um das Gebäude wortwörtlich nach außen zu öffnen. Eine Kindertagesstätte hat bereits den Anfang gemacht, weitere Einrichtungen, Unternehmen oder Start-ups sollen folgen, verrät Heiko Hansler.

Anforderung:

Es sollen Open-Space-Flächen für rund 1.300 Mitarbeiter eingerichtet werden, die verschiedene Funktionsbereiche beherbergen und hinsichtlich Optik und Mobiliar einer einheitlichen Linie folgen.

Herausforderung:

Die Möbel sollen eine freundliche, arbeitsbejahende Atmosphäre schaffen und zugleich ergonomisches Arbeiten ermöglichen.

Projekt:

Einrichtung des neu errichteten Stammhauses

Fachhandelspartner:

Beck Objekteinrichtungen GmbH & Co. KG, Essen

Über den Kunden:

Die Funke Mediengruppe ist ein Medienhaus mit Standorten in ganz Deutschland. Es deckt die Geschäftsbereiche Regionalmedien, Frauen- und Programmzeitschriften sowie Digitales ab.