Wie es mit Homeoffice und mobiler Arbeit weitergeht

Nicht erst seit der Corona-Pandemie sind mobiles Arbeiten und Homeoffice wichtige Themen bei der Planung und Einrichtung moderner Arbeitswelten.

Was aktuell jedoch wesentlich deutlicher kommuniziert wird und mehr Beachtung findet, ist die Tatsache, dass sich die Büroarbeit nicht nur verändert, sondern auch außerhalb traditioneller Büro-Organisationsformen funktioniert – und viele Vorteile bietet. So kann man heute schon sagen, Homeoffice und mobiles Arbeiten haben sich spätestens im Zuge der Corona-Pandemie auch innerhalb eher konservativ eingestellter Unternehmen als produktive Arbeitsmodelle bewährt.

Bevor man jetzt aber pauschal das Homeoffice als neues Nonplusultra feiert, sollte berücksichtigt werden, dass sich jede erfolgreiche Veränderung nur unter den geeigneten Rahmenbedingungen dauerhaft etablieren kann. Dabei müssen wir zunächst Homeoffice und mobiles Arbeiten unterscheiden, denn auch wenn die beiden Begriffe häufig im selben Kontext verwendet werden, sind sie sich praktisch nicht so ähnlich, wie man im ersten Moment denken könnte. Während Homeoffice, wie der Begriff bereits beinhaltet, tatsächlich das Arbeiten aus der eigenen, privaten Wohnung bezeichnet, kann mobiles Arbeiten überall stattfinden: Vom Café um die Ecke, über die Parkbank bis hin zu einem temporär gemieteten Coworking Space oder der offenen Bürolandschaft mit verschiedenen Arbeitsplätzen. Ein gutes Beispiel für mobiles Arbeiten, bei dem wohl jeder schnell ein Bild vor Augen hat, sind Außendienstmitarbeiter, die beruflich viel unterwegs sind. Sie benötigen mindestens ein mobiles Endgerät, um vielfältige Tätigkeitsfelder zu bearbeiten. Bei anderen Formen der mobilen Arbeit – etwa der abwechselnden Arbeit von zu Hause und dem Büroarbeitsplatz – können digitale Smart Office Lösungen wie innovative Buchungs- und Schließfachsysteme den idealen Arbeitsplatz schaffen.

Tipps für das optimale Arbeiten im Homeoffice

Für längere Phasen produktiver Arbeit im Homeoffice müssen auch über das mobile Endgerät hinaus die richtigen Voraussetzungen geschaffen werden. Das bedeutet zum Beispiel, dass ein fester Homeoffice-Arbeitsplatz eingerichtet wird, der nicht nur ergonomisch ist, sondern auch weitestgehend unabhängig vom sonstigen Alltag genutzt wird – und das ist am Küchentisch eben nicht möglich. Weitere zu beachtende wichtige Aspekte sind:

Gesundheit

Wählen Sie ergonomische Einrichtungslösungen wie höhenverstellbare Schreibtische und bequeme Bürodrehstühle – insbesondere dann, wenn Sie mehrere Stunden am Tag am Homeoffice-Arbeitsplatz verbringen.

Austausch

Nutzen Sie verfügbare Technologien und Tools für die Kommunikation und Zusammenarbeit im Team.

Beleuchtung

Eine gute Beleuchtung ist ein Muss. Im Idealfall sollten Sie Ihren Schreibtisch im rechten Winkel zum Fenster platzieren. Installieren Sie darüber hinaus Arbeitslicht, dass die Tischarbeitsfläche ausreichend ausleuchtet.

Pausen

Planen Sie auch zuhause kurze Pausen ein. Sorgen Sie zum Beispiel durch virtuelle Kaffeepausen für Abwechslung.

Ordnung

Um täglich benötigte Arbeitsunterlagen griffbereit zu haben und Ordnung zu halten ist ein funktioneller Stauraum wichtig.

Wohlfühlatmosphäre

Die richtige Farbauswahl, etwas Dekoration und Pflanzen sorgen für ein Raumklima, in

dem es sich produktiv arbeiten lässt.

Vorteil Homeoffice – Pluspunkte für die Nachhaltigkeit

Mit der richtigen Ausstattung bietet das Homeoffice Vorteile, die sich nicht nur positiv auf die Arbeitsleistung des Einzelnen auswirken, sondern auch mit einem Plus für die Nachhaltigkeit punkten. Zum einen schafft ein gut ausgestatteter Homeoffice-Arbeitsplatz die Voraussetzungen für konzentrierte Einzelarbeit, ungestörte Telefonate und Webkonferenzen sowie Raum für kreative Aufgaben und Ideenentwicklung. Zum anderen wirkt sich das Arbeiten von zu Hause positiv auf die Work-Life-Balance aus, was zu einer allgemeinen Steigerung der Arbeitszufriedenheit führen kann. Die Zeiteinsparung durch den Wegfall von Pendel- und Fahrzeiten schafft nicht nur mehr Erholungszeit, sondern beseitigt auch alltägliche Stressfaktoren, wie das Autofahren im Berufsverkehr oder die Fahrt mit überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln. Und nicht zuletzt bedeutet weniger Straßenverkehr auch eine Reduzierung der Umweltbelastungen durch verminderten CO2-Ausstoß.

Arbeiten auf Distanz – wo liegen die Herausforderungen?

Als Hersteller von modernen Möbelsystemen gehört es bei uns zum Tagesgeschäft, auf die praktischen Herausforderungen einer sich verändernden Arbeitskultur zu reagieren, bzw. Lösungen vorauszudenken. Doch zum Gelingen neuer Arbeitskonzepte gehört mehr als die perfekte Ausstattung. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, ist schon viel erreicht; dennoch muss die Arbeit im Homeoffice anders koordiniert werden als im Büro. Führungsqualitäten sind hier völlig andere. Mit Vertrauen und Erreichbarkeit lassen sich nicht nur im Homeoffice Mitarbeiter wesentlich besser führen, als mit Misstrauen und Kontrolle. Nur wer sein konservatives Denken ablegt und Mut hat, etwas zu verändern wird langfristig erfolgreich sein. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen bereits, dass Mitarbeiter im Homeoffice sogar bis zu 30 Prozent mehr arbeiten. Mit der richtigen Kommunikation gibt es also keinen Grund zum Misstrauen. Wenn die Organisation ihre Angestellten anleitet, statt zu kontrollieren, geht die Arbeit von zu Hause mindestens genauso leicht von der Hand wie vor Ort im Büro.

In Zukunft noch mehr Mut zu Homeoffice und mobiler Arbeit

Wir sind uns sicher, dass auch nach der Corona-Pandemie 20 bis 30 Prozent der heutigen Büroarbeiter weiterhin im Home-Office arbeiten werden. Allerdings gehen wir davon aus, dass sich ein Abwechseln zwischen Homeoffice- und Präsenztagen im Unternehmen etablieren wird. Die voranschreitende Digitalisierung und  Neuentwicklungen entsprechender Raumnutzungs- und Einrichtungskonzepte legen einen Wechsel zwischen Homeoffice und mobiler Arbeit nahe. So können Büroflächen heute so ausgestattet werden, dass mehrere Mitarbeiter im Wechsel an einem Arbeitsplatz arbeiten der dennoch individuellen Komfort bereithält-Stichwort Desk Sharing-. Mit unseren digitalen Smart Office Lösungen für innovative Buchungs- und Schließfachsysteme  bieten wir bereits heute die ideale Lösungen für die Büroarbeit der Zukunft.

Teilen

Kategorien