COVID-19
COVID-19

Return
to Office

Wir begleiten Sie!

Weitere Informationen für eine sichere Office-Umgebung finden Sie hier.

Virtuelle Planung mit der VR-Software „Boxplan“

Smarte Planung und Visualisierung von Produktions-Arbeitsbereichen und Prozessen bei ASSMANN

Was unser ehemaliger BA-Student Nils Olschewski bereits im vergangenen Jahr erfolgreich begonnen hat, setzt Alexander Wölker als Dualer Student fort: Die Arbeit mit der Virtual-Reality-Software „Boxplan“. Denn auch wenn unsere Büromöbelproduktion zu den modernsten in Europa gehört, arbeiten wir stetig daran, Produktionsprozesse und Abläufe weiter zu optimieren und Vorreiter bei der Digitalisierung zu bleiben.


Prüfung räumlicher Gegebenheiten über VR-Brille

Mit „Boxplan“ gehen wir dabei gleich mehrere Schritte voran. Die Software ermöglicht uns, viele Planungsabläufe unter anderem durch abstrakte Boxen wesentlich einfacher darzustellen. Zudem ist die Bedienung deutlich intuitiver als zuvor mit der CAD-Software: Die Wege, Schrittfolgen oder Positionierung der Materialien werden durch die VR-Brille erlebbar und sichtbar gemacht. Arbeitsabläufe können so unmittelbar getestet und Anpassungen problemlos vorgenommen werden. Vorteile bietet die Software auch in der grafischen Darstellung: Räumliche Gegebenheiten werden sofort ersichtlich und mögliche Kollisionen können gleich erkannt werden.

BA-Projektarbeit machte Vorteile der Software deutlich

Die Implementierung der neuen Software war ursprünglich Gegenstand einer Projektarbeit von Nils Olschewski. Der duale BA Student hat dabei innerhalb von nur einem Monat die Korpusmontagelinie 2 in der virtuellen Realität abgebildet. Das Ergebnis hat uns in der Arbeit mit „Boxplan“ entscheidend vorangebracht, weil es sehr viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Planungen aufgezeigt hat.

Um die virtuelle Montagelinie optimal zu gestalten, wurde die Software auch von Kolleginnen und Kollegen der Linie selbst getestet. Schließlich werden sie dort arbeiten und haben damit den besten Blick für Optimierungspotenzial. Planungsfehler konnten frühzeitig aufgedeckt und Verbesserungsvorschläge aller Beteiligten berücksichtigt werden. Der Einsatz läuft unter der Projektleitung von Jannik Bartels aus dem ASSMANN Industrial Engineering in vielerlei Hinsicht sehr erfolgreich.

Viele Vorteile bei Handhabung und Arbeitsabläufen

Vor „Boxplan“ sahen unsere Prozesse bei der Verbesserung von Arbeitsplätzen und Abläufen in der Fertigung anders aus: Planungen wurden mit AutoCAD 2D durchgeführt. Die große Herausforderung: Es ist viel Vorstellungsvermögen gefragt, um aus der Draufsicht einen dreidimensionalen Arbeitsplatz abzuleiten. Mit der neuen VR-Software hingegen lassen sich Arbeitsplätze mit abstrakten Bereichen jetzt schnell und einfach in der virtuellen Realität darstellen. Und zukünftig wird es sogar möglich sein, Arbeitsabläufe ergonomisch zu bewerten.

Hintergrund: „Boxplan“ ist die wohl aktuell modernste Planungssoftware auf dem Markt. Die speziell auf die Gestaltung von Arbeitsplätzen in der Produktion ausgerichtete Virtual Reality Software der Firma Halocline aus Osnabrück durchlief vor der eigentlichen Marktreife bereits eine erfolgreiche Pilotphase bei namhaften Industrieunternehmen wie Daimler und CLAAS. Bei ASSMANN dauerte die Pilotphase bis Ende Februar 2020 – mit Erfolg. Nach der guten Startphase haben wir uns entschlossen „Boxplan“ weiterhin einzusetzen. Und so wird auch BA-Student Alexander Wölker, der den Staffelstab für zukünftige VR-Projekte diesen August übernahm, in Zukunft die Produktionsprozesse mithilfe von „Boxplan“ weiterentwickeln.

 

 

Teilen

Kategorien