Raumfaktoren

ASSMANN Büromöbel Arbeitwelten Raumfaktoren

Wohlfühlambiente im Büro

Ein Arbeitsraum sollte „stressfrei“ sein. Damit ist bei der Büroplanung natürlich nicht der Stress gemeint, der durch die Arbeit entsteht. Vielmehr sollen sich die Parameter der Raumfaktoren in Bereichen bewegen, die den Mitarbeiter nicht „stressen“, ihm also Leistungsfähigkeit kosten oder ihn sogar krank machen. Umfassend zu denken und zu planen ist hier oberstes Gebot – beeinflussen sich doch viele der Raumfaktoren gegenseitig. Wer die Klimatisierung über das moderne Prinzip der Bauteilkühlung löst, verursacht oft akustische Probleme. Wer großflächig Farben im Büro verwendet, beeinflusst damit unter Umständen das Temperaturempfinden der Mitarbeiter usw. Gerade bei Neubauten ist es sinnvoll, die unterschiedlichen Planungsaspekte in das Konzept zu integrieren. Optimierte Lösungen sind möglich und häufig nur eine Frage des Dialogs. Akustik, Klimatisierung, Elektrifizierung, Tages- und Kunstlicht, Möblierungsplanung und gestalterisches Konzept werden so zu einem leistungsfähigen und ästhetischen Arbeits- und Lebensraum zusammengeführt.

Die Klassifizierung von Materialien und Aufbauten in Gebäuden erfolgt gemäß Anhang der DIN EN ISO 11654 in die Absorberklassen A, B, C, D und E. Eine Klassifizierung  wird  anhand des Schallabsorptionsgrads aus Messungen im Hallraum durchgeführt. Ein bewerteter Schallabsorptionsgrads von mehr als 0,90 wird der Schallabsorberklasse A zugeordnet, Werte zwischen 0,15 und 0,25 der Schallabsorberklasse E. 

Akustik

ASSMANN Büromöbel Arbeitwelten Akustik

Hörbar gute Lösungen

Eine der wesentlichen Voraussetzungen für konzentriertes Arbeiten und Wohlbefinden im Büro ist die akustische Raumqualität. Die Lösungen von ASSMANN können wesentlich dazu beitragen, die Sprech- und Hörbedingungen in Büro-, Konferenz- und Seminarräumen sowie am Empfang und in der Kantine zu verbessern. Optimale Lösungen lassen sich erreichen, wenn die akustischen Anforderungen gleich bei der Gebäude- bzw. Raumplanung berücksichtigt werden. Gute Ergebnisse sind jedoch auch noch im Nachhinein zu erzielen, da sich die ASSMANN Akustiklösungen problemlos in vorhandene Raumstrukturen integrieren lassen.

Beleuchtung

ASSMANN Büromöbel Arbeitwelten Beleuchtung

Mit Licht funktionell in Szene gesetzt

Bürolicht muss im Gegensatz zum Licht in Privaträumen nicht nur schön sein. Es soll das Tageslicht ergänzen oder (z.B. im Winter) ersetzen, energieeffizient sein, Bildschirmarbeit und Papierarbeit gleichermaßen ermöglichen und Menschen unterschiedlichen Alters individuelle Lichtszenarien anbieten. Vorbei sind also die Zeiten endloser Spiegelrasterleuchten, sauber aufgereiht an den Decken der Büros. Individualisierbarem, regelbarem und „intelligentem“ Licht gehört die Zukunft und ist dank moderner Leuchtmittel und Steuerungstechnik schon heute weit mehr als eine Vision. Wer den „state oft the art“ in Sachen Beleuchtung live erleben möchte, dem sei ein Besuch der Messe „light&building“ empfohlen, die jährlich in Frankfurt/Main stattfindet. Als Systemmöbelhersteller arbeiten wir mit mehreren renommierten Leuchtenherstellern zusammen, so dass wir Ihnen auf Wunsch mit der Raumplanung auch ein passendes Lichtkonzept anbieten können.

Beschattung

ASSMANN Büromöbel Arbeitwelten Beschattung

Voraussetzung für blendfreie Bildschirmarbeit

Bürolicht ist in der Regel eine Mischung aus Tages- und Kunstlicht. Oberstes Ziel sowohl aus energetischer wie ergonomischer Sicht ist es, das Tageslicht optimal zu nutzen, was voraussetzt, dass die Arbeitsplätze in Fensternähe stehen. Probleme entstehen bei der Aufstellung der Bildschirme. Bei hoher Umgebungshelligkeit sinkt der Kontrast und Blendungen durch den im Tagesverlauf wechselnden Lichteinfall sind möglich. Vieles lässt sich vermeiden, indem die Bildschirme mit Blickrichtung parallel zur Fensterfront und nicht zu nah am Fenster aufgestellt werden. Wo das nicht die gewünschten Erfolge bringt, sorgt eine Beschattung für Abhilfe. Beschattung soll dabei jedoch keine Verdunkelung sein. Sie soll den Lichteinfall gerade so weit reduzieren, dass Störungen vermieden werden, nicht aber so weit, dass Kunstlicht beigesteuert werden muss, obwohl eigentlich genug Tageslicht vorhanden wäre. Entscheidend ist die Wahl des richtigen Transmissionsgrads, der angibt, wie viel Licht die Beschattung aufhält und wie viel sie durchlässt. Lassen Sie sich hierzu von einem Fachmann beraten, der den Lichteinfall messen und eine entsprechende Empfehlung geben kann.

Bodenbeläge

ASSMANN Büromöbel Arbeitwelten Bodenbeläge

Basisfunktion mit hohen Anforderungen

Sie werden „mit Füßen getreten“, was bereits viel über die Qualitäten aussagt, über die ein moderner Bodenbelag im Büro verfügen sollte. Robust müssen sie sein, Stuhlrollen, vielen Füßen und jeglicher Art von Verschmutzungen widerstehen können. Reinigungseigenschaften waren immer wichtig, in Zeiten zunehmender Allergien, werden sie jedoch zu einem Muss-Kriterium bei der Beschaffung. Eine besondere Rolle kommt den Bodenbelägen gerade in Open Space Büros aber auch im Hinblick auf die Raumakustik bzw. den Trittschall zu. Zwar leisten sie für die Verringerung der Nachhallzeiten eher geringe Beiträge. Weiche Bodenbeläge helfen jedoch sehr dabei Geräusche zu vermeiden. Stöckelschuhe stören nun einmal mehr auf einem Parkettboden als auf einem Teppich und Geräusche die nicht entstehen, muss man nicht bekämpfen. Auf Wunsch können Ihnen mit der konzeptionellen Büroraumplanung von ASSMANN empfohlene Qualitäten genannt werden.

Farbkonzepte

ASSMANN Büromöbel Arbeitwelten Farbkonzepte

Faszinierend viele Farboptionen

Farbe in’s Büro! Vorbei sind die Zeiten lichtgrauer Tische auf mausgrauem Nadelfilz. Büros sind heute bunter, lebendiger und inspirierender. Wer über Farbe nachdenkt, stellt sich schnell die Frage, welche Farben an welcher Stelle verwendet werden sollen. Farbe wirkt auf Körper und Psyche und wird zudem individuell empfunden. Neben dem persönlichen Geschmack ist hierfür z. B. auch der Kulturkreis entscheidend, in dem man aufgewachsen ist. Trotz dieser Individualität gibt es klare Regeln, denen die Farbigkeit in Büros folgen kann. Die Farblehre (z. B. nach Johannes Itten) gibt Aufschluss darüber, welche Farben miteinander harmonieren. Wer Farbe auf reversible Elemente (also z. B. auf eine Wandfläche oder auf Accessoires) legt, kann reagieren, wenn sich die Mode oder die Wünsche der Mitarbeiter nach mehr oder weniger Farbe ändern. Die Innenarchitekten der ASSMANN Planungsabteilung stehen für eine ausführliche Beratung gerne zur Verfügung.

Klimatisierung

ASSMANN Büromöbel Arbeitwelten Klimatisierung

Optimales Raumklima bei 20 bis 26° C

Mindestens 20° warm, aber möglichst auch nicht wärmer als 26°, so wird in vielen Ländern das Idealniveau der Bürotemperatur beschrieben. Zu erreichen sind diese Werte in den meisten Fällen nur über eine Klimatisierung. Zum Glück haben sich in den letzten Jahren viele neue Techniken entwickelt, die viele der Probleme klassischer Klimaanlagen vermeiden. Gekühlte Gebäudemassen oder Kühlsegel sorgen für Kühlung ohne die Luft zu entfeuchten oder zu verunreinigen und lassen keine hohen Luftgeschwindigkeiten mehr entstehen. Wer ein Büro baut/umbaut sollte sich früh und umfassend beraten lassen, um die Ziele der Klimatisierung, der Energieeffizienz und der Raumakustik (die unter vielen der modernen Kühlprinzipien leidet) zu harmonisieren. Eine optimale Beratung zu nachträglichen Installationen kann am besten ein Fachbetrieb bei Ihnen vor Ort leisten.

Begrünung

ASSMANN Büromöbel Arbeitwelten Begrünung

Basisfunktion mit hohen Anforderungen

Strategisch geplante und angewandte Bürobegrünung löst gleich mehrere der klassischen Problemfelder in Räumen. Durch Verdunstung sorgen die Pflanzen für Luftbefeuchtung und reichern (vorausgesetzt es ist ausreichend Licht vorhanden) die Luft mit Sauerstoff an. Wer die richtigen Pflanzen wählt, kann zudem Schadstoffe aus der Raumluft in den Pflanzen binden. Neben diesen bekannten Effekten werden Pflanzen heute aber auch verwendet um die Akustik zu verbessern. „Grüne Wände“ gliedern Räume auf unkonventionelle Art und Weise und sowohl die Pflanzen selbst als auch die Wand, auf der sie wachsen, absorbieren Schall in breiten Frequenzbereichen. Diese schönen wie nützlichen Konzepte werden von Dienstleistern bereitgestellt und im Regelfall eher gemietet als gekauft. ASSMANN vermittelt gerne den Kontakt zu einem professionellen „Bürobegrüner“.